Header Vers.11
Kath. Pfarrei Fürstenzell
 +49 (0) 8502 / 9115 - 0
  pfarramt.fuerstenzell­@bistum-passau.de
Bootstrap Menü

Diashow Pfarrkirche Fürstenzell



Pilger Reise durch Indien


 

12-tägige Studien- und Erlebnisreise nach Indien

vom 8. bis 19. Januar 2025

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

...mehr »


72 Stunden

 

72 Stunden lang die Welt ein bisschen besser machen

- Pfadfinder und Ministranten bauen gemeinsam

Die sogenannte 72h-Aktion ist eine bundesweite Sozialaktion des BDKJ (Bund deutscher katholischen Jugend). Ihr selbsternanntes Ziel: Die Welt ein Stückchen besser machen.

Die unterschiedlichsten Projekte werden dabei durchgeführt – eines aber haben sie alle gemeinsam: die jungen Menschen engagieren sich vor Ort für eine bessere Welt; sie geben ihrem Glauben „Hand und Fuß“.


...mehr »


Weltgebetstag 2024

Gemäß dem Motto „Ein Band des Friedens als Hoffnungszeichen“ wurde als Symbol des Miteinanders ein Kokosseil ausgerollt, das alle 60 Gottesdienstbesucher miteinander verband.


 

Weltgebetstag mit Texten von Frauen aus Palästina

– Eindrucksvoller Gottesdienst

Weltgebetstag 2024 aus Palästina

Mutig. Gewagt. Heikel. Das kam den rund 60 Besuchern des Gottesdienstes am Freitagabend in der evangelischen Christuskirche als erstes in den Sinn, als klar wurde, dass Palästina das Thema des Weltgebetstag sein sollte. Jetzt, in der Situation, wo Gewalt, Tod und Terror das Land erschüttern? Die richtigen Worte zu finden, war sicherlich nicht leicht. Aber es gelang.


In den Gebeten, in Texten und Liedern stand der Gedanke des Friedens im Mittelpunkt. „Der Frieden ist das Band, das euch alle zusammenhält“, heißt es in der Bibel im Brief an die Gemeinde in Ephesus. Ein solches Band wurde im Gottesdienst geknüpft. Es erreichte wirklich jeden Gottesdienstteilnehmer, darunter auch der katholische Pfarrer Wolfgang de Jong sowie Mitglieder des katholischen Frauenbunds.


Das Vorbereitungsteam hatte sich auch nach dem fast 90-minütigen Gottesdienst ins Zeug gelegt. Im Gemeindezentrum gab es eine Bewirtung mit palästinensischen Speisen vom Auberginen-Feta-Kofta über Baklava bis zum Granatapfelkuchen. Dass bei der Kollekte knapp 700 Euro zusammenkamen, wurde als Zeichen dafür gewertet, dass den Menschen in Fürstenzell das Schicksal im Nahen Osten am Herzen liegt.


...mehr »


Exerzitien 2024

 

„Was trägt?!“ Alltagsexerzitien 2024

Kennen Sie die Sehnsucht, den Alltagsbetrieb zu unterbrechen, um Stille zu finden und Ruhepunkte? Die Ökumenischen Exerzitien im Alltag sind eine solche Gelegenheit. Viele TeilnehmerInnen erfahren sie als eine intensive Zeit, in der sie aufatmen und ganz bei sich sein können. Offen für Gottes Gegenwart. Mitten in den alltäglichen Bedingungen des Lebens laden wir Sie herzlich zu einem vierwöchigen spirituellen Weg ein.

Die 5 Treffen in der Passionszeit finden ab dem 26. Februar immer montags um 19:30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Fürstenzell statt.

Anmeldung bis 19.2. im evang. Pfarramt Fürstenzell oder bei Pfarrerin Sabine Keller. (Tel.: 08502-258 oder sabine.keller@elkb.de).
Kosten für das Begleitheft: 5 Euro


...mehr »


Ökumenischer Gottesdienst

 


Ökumenischer Gottesdienst

Zwei Frauen reden am Altar über die Liebe

Beim Gottesdienst in der evangelischen Christuskirche, bei der am Freitag um die Einheit der Christen gebetet wurde, unterhielten sich zwei Frauen über die Liebe. Pfarrerin Sabine Keller und Gemeindereferentin Jennifer Kinder tauschen ihre Gedanken über das zentrale Gebot der christlichen Ethik aus, das da lautet: „Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.“ Das sei nicht immer leicht, doch oft reiche es, den Nächsten auf der Straße anzulächeln, ihm Gutes zu wünschen. Was im Kleinen gelinge, könne die Welt verändern – so schwer dies angesichts der Kriege und Krisen vorstellbar sei. Der ökumenische Gottesdienst wurde von den Fürstenzeller Kirchenchören beider Konfessionen gestaltet, Gläubige der evangelischen wie katholischen Pfarrei lasen Texte vor, die Christen aus Burkina Faso ausgearbeitet hatten. Wie das Gemeinsame gestaltet werden kann, zeigte sich anschließend beim gemütlichen Beisammensein mit den rund 50 Gottesdienstbesuchern, bei dem es Suppen, Salate und Aufstriche gab. (hr)




popup-Fenster

X

Lupe Bild anklicken!

Bild und Text: H. Rücker

 

Ehejubiläum 2023

Hand in Hand durchs Leben gehen

Pfarrverband Fürstenzell ehrte 23 Ehejubilare
– Beschwingte Feier mit dem neuen Pfarrer -

Fürstenzell. Wer seit Jahrzehnten verheiratet ist, kann bei einer Feier vieles in den Mittelpunkt stellen: Liebe, Treue, Toleranz, gute und schlechte Zeiten. Diakon Dr. Anton Cuffari bat die 23 Ehepaare aus dem Pfarrverband Fürstenzell, die am Sonntag gemeinsam ihr Ehejubiläum feierten, auf ihre Hände zu achten. Diese könnten zärtlich sein oder fest zupacken. „Die Ehe braucht Hände, die festhalten, die umarmen, aber trotzdem Freiheit gewähren.“ An der Hand eines anderen Menschen durchs Leben gehen – das sei es, sagte Cuffari. So, wie sich die Paare am Hochzeitszeit gegenseitig die Eheringe an den Finger gesteckt hätten, wie man sich die Hand gegeben habe, so habe auch Gott jedes Paar an die Hand genommen.

...mehr »

Diashow Ehejubiläum ➜



Magdalena Lohr

 

Liebe Angehörige des Pfarrverbandes!

Im September beginne ich ein einjähriges Praktikum im Pfarrverband Fürstenzell und möchte mich daher kurz vorstellen: Mein Name ist Magdalena Lohr.
Ich bin 38 Jahre alt und in der Ausbildung zur Gemeindereferentin. Mein erster Beruf, dem ich im Moment auch nebenher noch nachgehe, ist Musikerin. Ich bin unter anderem als Organistin und Chorleiterin in Vornbach am Inn tätig, wo ich auch wohne. Ich bin frisch verheiratet und habe eine 15-jährige Tochter. Ich freue mich, Sie alle oder zumindest den ein oder anderen im Laufe des Jahres mal kennen zu lernen und hoffe auf ein gutes Miteinander!



Bibelkreis

Bild: Markus Weinländer
Von: Pfarrbriefservice.de

 

Die Bibel kennenlernen

Offener Bibelkreis


ALLE, die sich für die Bibel interessieren, oder mehr über die Bibel wissen möchten, sind zum „offenen Bibelkreis“ ganz herzlich eingeladen. Die Veranstaltungen finden im Meditationsraum (2. Stock) des Pfarrzentrums statt. Die Leitung hat Diakon Anton Cuffari.

Termine 2023:
- 14. September
- 26. Oktober
- 23. November
- 14. Dezember

...Termine »
...mehr Informationen »